• Die Heidelberger Neckarwiese

    Rund ums Jahr, doch besonders an den warmen Tagen, lädt die Heidelberger Neckarwiese ihre Besucher zum gemütlichen Verweilen ein. Die Wiese bietet den schönsten Blick auf die Stadt mit ihrem romantischen Schloss und lockt täglich Groß und Klein auf ihr sattes Grün. Unter uralten Bäumen die Seele baumeln lassen oder ausgelassen Federball und Boccia spielen – die Neckarwiese ist mit ihrer großen Fläche direkt am Flussufer ein beliebter Ort. Dies bestätigt sich insbesondere während der dreimal im Jahr stattfindenden Schlossbeleuchtung, welche am 03. Juni 2017 stattfindet. An diesem Tag tummeln sich die Menschen auf der Neckarwiese, denn hier hat man den besten Blick auf das funkelnde Spektakel.

    Zunächst wird das Schloss in glühendes Rot getaucht, sobald dieses verblasst, folgt das brillante Feuerwerk über dem Neckar. Nachdem alle in den Bann des Lichts gezogen wurden, zieht es ganz Heidelberg in die Altstadt, denn hier geht das Spektakel in den Bars weiter. Die Palmbräu Gasse heißt euch wie jeden Abend herzlich willkommen und lässt den spektakulären Tag mit euch gemeinsam bei kühlen Getränken und leckeren Speisen, wie z. B. unseren saftigen Steaks, ausklingen.

  • Frühling in der Stadt

    Die Tage werden wieder länger und die wärmeren Temperaturen locken die Heidelberger wieder
    nach draußen. Da bietet sich dieses Wochenende ideal für die lange Einkaufsnacht in der
    Heidelberger Altstadt an. Am 08. April kann bis 22 Uhr durch die offenen Geschäfte in der Stadt
    geschlendert und geshoppt werden und neben zahlreichen Angeboten ziehen individuelle Aktionen
    ihre Besucher in den Bann.

    Nach einem gemütlichen Bummeln lädt euch die Palmbräu Gasse am Fuße der Hauptstraße herzlich
    zum Verweilen ein und bietet mit leckerer Hausmannskost neben saftigen Steaks auch erfrischende
    Getränke. Wir freuen uns, euch an einem schönen Frühlingstag in unserem urigen Ambiente
    begrüßen zu dürfen.

  • Brauarbeiter statt Bauarbeiter

    Nachdem die Bauarbeiter nach einer umfangreichen Renovierungszeit gegangen sind, freuen wir uns, euch mitzuteilen, dass wir ab sofort wieder im gewohnten Ambiente für euch geöffnet haben.
    Gerne verwöhnen wir euch nach wie vor mit kulinarischen Köstlichkeiten und laden euch hierzu herzlich in alter Frische in unserer Palmbräu Gasse willkommen. Überzeugt euch von unserer gutbürgerlichen Speisekarte mit einem leckeren Steak und genießt dazu ein erfrischendes Getränk.

    Lasst euch von der urigen Atmosphäre begeistern und verweilt mit euren Freunden gemeinsam in der schönen Palmbräu Gasse. Wir freuen uns auf euren Besuch!

  • Neckar-Musik-Festival

    Wer bereits zum Jahresanfang seinen Festival-Kalender befüllt, der sollte sich unbedingt folgende Daten merken: Zwischen dem 4. März und 12. Mai sowie dem 3. September und 10. November 2017 findet das bereits seit 2005 bestehende Neckar-Musik-Festival im wundervollen Neckartal statt.

    Neben 9 weiteren Städten ist auch unser schönes Heidelberg vertreten, welches mit klassischer Musik gefüllt wird und an einzigartigen Locations seine Besucher in den Bann gezogen werden. Klassische Musik in Kombination mit den schönsten Schlössern und Burgen entlang des Neckars bietet einen Kulturhöhepunkt der Extraklasse.

    Lasst euch von den hochkarätig besetzten Konzerten bezaubern und kehrt als Abschluss eines gelungenen Abends in die Palmbräu Gasse, um euch anschließend auch kulinarisch verwöhnen zu lassen.

  • Save the date

    Am 28. Februar 2017 zieht es wieder die Narren durch die Heidelberger Altstadt, denn dann findet der alljährliche Heidelberger Fastnachtsumzug zum 169. Mal statt. Buntes Treiben, laute Musik und viel Spaß locken Besucher von nah und fern an.

    Wer nach dem närrischen Umzug eine Stärkung braucht, den laden wir herzlich in aller Frische in die Palmbräu Gasse ein, denn pünktlich zur närrischen Zeit öffnen wir nach den Renovierungsarbeiten Anfang März unsere Türen für euch.

  • Herrgottsbescheißerle

    Was ist wohl das weit verbreiteste Gericht in Baden-Württemberg? Genau, die schwäbischen Maultaschen – oder im Volksmund auch gerne „Herrgottsbescheißerle“ genannt. Doch wie entstand eigentlich dieser doch sehr erheiternde Begriff?

    Alten Erzählungen nach sollen Mönche im Kloster Maulbronn während des 30-jährigen Krieges in der Fastenzeit unglaubliches Verlangen nach einem Stück Fleisch gehabt haben. Dies jedoch führte sie in einen großen Zwiespalt. Da Not ja bekanntlich erfinderisch macht, kamen sie auf die Idee, das Fleisch gemeinsam mit Kräutern und Spinat kleinzuhacken und versteckten das Gemisch in kleinen Teigtaschen. So waren sie sich ziemlich sicher, dass der Herrgott nicht sehen konnte, was sie da während der Fastenzeit aßen. Und so entstand die Legende der Herrgottsbescheißerle. In Anspielung auf das Kloster Maulbronn entstand im Volksmund auch der Name Maultaschen.

    Im Schwabenland sind seit jeher die beliebten Maultaschen nicht mehr aus der Küche wegzudenken, und da sie nun einmal so lecker sind, sind sie natürlich auch auf unserer Speisekarte zu finden.

    Wem nun bereits das Wasser im Mund zusammengelaufen ist, der darf sich gerne auf direkten Wege zu ins in die Palmbräu Gasse machen und sich das leckere Gericht bestellen. Ob Maultaschen oder Herrgottsbescheißerle – wir verstehen beide Variationen.

  • Die Palmbräu Gasse wünscht einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Weihnachten steht vor der Tür und das Jahr neigt sich bereits dem Ende zu. Somit ist es auch für uns an der Zeit, sich herzlich für das tolle Jahr 2016 bei euch zu bedanken. Aus Nah und Fern besuchten auch in diesem Jahr zahlreiche Gäste unsere Palmbräu Gasse und ließen sich von unserer schmackhaften Hausmannskost verwöhnen.

    Für eine gelungene Silvestersause können wir noch einen Tipp geben: in unserer schönen Altstadt ist am letzten Tag im Jahr besonders viel los und das solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Zwar bleiben unsere Türen an diesem Abend geschlossen, doch gegen 0 Uhr solltet ihr unbedingt zur alten Brücke gehen, euch vom bunten Feuerwerk bezaubern lassen und die ausgelassene Stimmung im Herzen unserer Stadt genießen!

  • Weihnachtszeit in Heidelberg

    Auf insgesamt fünf Plätzen im Herzen der Heidelberger Altstadt sind auch in diesem Jahr wieder die schönsten Weihnachtsmarkt-Stände verteilt. Angefangen am Bismarckplatz, weiter über den Anatomiegarten und den Universitätsplatz geht es die Hauptstraße aufwärts, vorbei an der Palmbräu Gasse zum Marktplatz und abschließend zum Karlsplatz. An den unterschiedlichsten Ständen locken verschiedene Düfte von Glühwein, herzhaften und süßen Speisen und regen zum gemütlichen Beisammensein an.

    Wer nach einem entspannten Schlendern über die Weihnachtsmärkte Lust auf ein bisschen Abwechslung hat, der ist am Karlsplatz genau richtig. Denn hier hat man das Vergnügen auf einer wunderschönen Eislaufbahn mit Blick auf das Heidelberger Schloss in romantischer Umgebung ein paar Runden zu drehen.

    Schlendert man die Hauptstraße wieder abwärts, so ist ein Halt in der Palmbräu Gasse ein absolutes Muss! Hier können die Hände und Füße aufgewärmt und die Mägen gleichzeitig gefüllt werden. Köstliche Hausmannskost, wie eine knusprige Gans oder eine warme Französische Zwiebelsuppe und warme Getränke laden zum gemütlichen Verweilen ein. So macht die Vorweihnachtszeit richtig Spaß – und die Palmbräu Gasse freut sich darauf, die besinnliche Zeit mit euch zu verbringen!

  • Gans, frisch aus dem Ofen!

    Von November bis Weihnachten ist auch bei uns in der Palmbräu Gasse wieder Gänsezeit.  Das traditionelle Gericht geht auf den heiligen Martin von Tours zurück. Als er zum Bischoff geweiht werden sollte, versteckte er sich in einem Gänsestall. Die laut schnatternden Gänse verrieten ihn jedoch, woraufhin sie zur Strafe gebraten und verspeist wurden.

    Mit dem Martinstag am 11. November beginnt seit jeher das traditionelle Gänseessen. Unsere Herbstkarte bietet euch einen wahren Gaumenschmaus mit knusprig gebratener Gans frisch aus dem Ofen, serviert mit hausgemachtem Kartoffelknödel, Apfelrotkraut und glasierten Maronen.

    Darüber hinaus findet ihr weitere Gerichte, die euch in der kalten Jahreszeit von innen verwöhnen. Eine leckere Kürbiscrèmesuppe oder ein frischer Feldsalat sind da gelungene Alternativen zum knusprigen Gänsebraten.

    Wir freuen uns darauf, die traditionelle Vorweihnachtszeit mit euch in unserem gemütlichen Restaurant zu verbringen.

  • Unsere warmen Suppen & Terrinen

    Nach einem ausgiebigen Altstadtbummel, besonders in der kalten Jahreszeit, gibt es doch nichts schöneres als den Körper von innen zu wärmen. Hier bietet die Palmbräu Gasse mit ihren Suppen und Terrinen eine wohlige Mahlzeit.
    Unsere traditionelle Kartoffelsuppe wird in einer großen Terrine mit einem Wiener Würstchen serviert und ist für jeden Feinschmecker ein wahrer Genuss.
    Auf unserer Speisekarte finden sich aber noch weitere leckere Suppen, wie zum Beispiel unsere cremige Tomatensuppe mit Crème fraîche. Wenn ihr also das nächste Mal durch die Altstadt schlendert, dann lasst euren Abend in unserem gemütlichen Restaurant ausklingen und euch von unserer Auswahl an Suppen, Terrinen und vielem mehr verwöhnen.